Ford Focus 1-Liter-EcoBoost Dreizylinder: Made in Germany

17.02.2012 – Von Ingo Koecher -
Barcelona – Mit dem neuen Dreizylinder für den Ford Focus gehen die Kölner nach den EcoBoost-Motoren nun den nächsten Schritt im Downsizing, also der Hubraumverkleinerung bei steigender Leistung. Dabei sei man bei Ford Deutschland besonders stolz, dass der neue Dreizylinder hier entwickelt und auch gebaut werde, so Isfried Hennen, Ford Sprecher. Zunächst werden die beiden Dreizylinder mit 74 kW/100 PS und 92 kW/125 PS im Ford Focus verbaut. Der Minivan B-Max und der kompakte C-Max werden folgen…

…Mit dem in Saarlouis gefertigten Ford Focus und dem Dreizylinder aus Köln stellt Ford Deutschland erstmals eine eigene Baureihe mit eigenem Motor komplett in Deutschland her…
Vollständiger Artikel

EU-Diskussion über Gütesiegel “Made in Germany” sorgt für Verwirrung

INGENIUER 360, Datum: 02.2.12
„Made in Germany“, diese Produktkennzeichnung stellt weltweit ein hochkarätiges Gütesiegel dar und ist von dementsprechend großer Bedeutung für die deutsche Industrie.
Nach dem gängigen EU-Ursprungsrecht wird die Länderbezeichnung eines Produktes danach vergeben, wo dessen letzter wesentlicher Produktionsschritt stattfindet.
Der litauische EU-Kommissar Algirdas Semeta, zuständig für das Ressort Steuern und Zollunion, Audit und Betrugsbekämpfung, löste mit seinem Vorstoß zur Änderung des Ursprungsrechts blanke Empörung in der deutschen Industrie aus. Nach Semetas Vorstellung soll die Ursprungsbezeichnung künftig zusätzlich berücksichtigen, dass mindestens 45% der verarbeiteten Produktteile aus dem Ursprungsland stammen…
…Dies würde einen spürbaren Konjunkturschub der europäischen Wirtschaft zur Folge haben, mit entsprechend steigenden Steuereinnahmen für die Regierungen.

Somit ist Semetas Vorschlag durchaus berechtigt und zudem würde er für größere Produkttransparenz sorgen, denn gegenwärtig können Verbraucher kaum abschätzen, wo und unter welchen Bedingungen ein Produkt überhaupt gefertigt wurde.
Vollständiger Artikel