„Sind Fernreisen tabu?“

greentravel 28. Januar 2011 – Unter diesem Titel haben Touristiker auf der Stuttgarter Reisemesse CMT zum Klimawandel diskutiert – und sind zu einem klaren Ergebnis gekommen.
Um es gleich vorwegzunehmen: Fernreisen werden auch künftig nicht zum Tabu werden. Darüber waren sich die Teilnehmer der zweistündigen Podiumsdiskussion auf der Stuttgarter Reisemesse mit immerhin 270 interessierten Zuhörern im vollen Saal einig.
Doch die Diskussion zwischen Lufthansa-Umweltmanager Jan-Ole Jacobs, Forum-anders-Reisen-Geschäftsführer Johannes Reißland, Atmosfair-Chef Dietrich Brockhausen, GIZ-Tourismusexperte Klaus Lengefeld und weiteren Fachleuten verlief dennoch konträr.
Derzeit habe der Tourismus am weltweiten Klimawandel einen Anteil von rund fünf Prozent, stellte Professor Stefan Gössling eine Studie der schwedischen Universität Lund vor. Davon kommen 40 Prozent durch den Flug-, 32 Prozent durch den Autoverkehr und 21 Prozent durch Hotels. Vollstäniger Artikel