Made in Germany schlägt billigeres Ausland

Welt-Online 16.11.2009 Autor: Carsten Dierig
Immer weniger Firmen verlagern ihre Produktion ins Ausland. Viele holen sogar ihre Herstellung zurück nach Deutschland. Hauptgrund für diese Entwicklung sind die gravierenden Qualitätsprobleme im Ausland. Und das ist noch nicht alles. So sind auch in den vermeintlich billigen Standorten die Löhne heftig gestiegen.

Deutschland hat als Produktionsstandort an Attraktivität gewonnen. Trotz Wirtschaftskrise verlagern deutlich weniger Unternehmen ihre Fertigung ins Ausland. Das ergab eine Studie des Fraunhofer-Instituts für System- und Innovationsforschung im Auftrag des Vereins Deutscher Ingenieure (VDI). Der Untersuchung zufolge hat sich die Zahl der Verlagerungen seit 2006 um fast die Hälfte reduziert – auf den niedrigsten Stand seit 15 Jahren. „Wir erleben eine Renaissance des Produktionsstandorts Deutschland. Made in Germany schlägt Low Cost“, sagt VDI-Direktor Willi Fuchs.  Vollständiger Artikel