Handy Made In Germany? AEG, Bosch, Hagenuk, Siemens sind Nokia Dumping unterlegen, Deutschland macht Licht aus

24. 01. 2008 · Zeitgeist Blog
Was für eine Überraschung! Nokia macht horrenden Gewinn. Auf unsere Kosten. Zuerst hat Nokia mit Dumping-Preisen und Subventionen aus Deutschland alle deutschen und in Deutschland produzierenden Hersteller verdrängt.

Nach und nach hat es alle dahingerafft AEG, Bosch, Hagenuk, Siemens konnten keine Handys mehr herstellen. Nun zieht die Heuschrecke auch weiter, verlässt Deutschland und hat ihre weltweite Vormachtstellung bis auf die USA ausweiten können. 7,2 Milliarden Gewinn und Nokia kann sich kein Werk in Deutschland leisten?
Obzwar Nokia gern behauptet in Europa zu produzieren werden die meisten ihrer Handys längst in China und Indien hergestellt, doch wer kann mit den indischen oder chinesischen 80 Stunden und 7 Tage Wochen in Arbeitslager-artigen Monster-Fabriken hinter Stacheldraht konkurrieren? Vollständiger Artikel

Es gibt sie noch – Handys „Made in Germany“

Donnerstag, Januar 24, 2008, Ja-zu-Deutschland.de im Gespräch mit dem Geschäftsführer der Firma fitage Dr. med. Darius Khoschlessan

Ja-zu-Deutschland: Herr Dr. Khoschlessan, Sie haben sich mit Ihrem Unternehmen auf Seniorenprodukte spezialisiert und lassen jetzt im Auftrag zwei Handymodelle am Standort Deutschland produzieren, die besonders für Senioren geeignet sind. Haben Sie damit eine Nische für sich erobert?

Dr. Khoschlessan: Zweifelsohne. Schon seit 15 Jahren bin ich mit dem Fachhandelssystem SENIO für Senioren tätig. Daher erhielt ich auch – direkt von den meist älteren Kunden – die Anregung verschiedene Produkte, die auf dem Weltmarkt fehlten selbst herzustellen. So flossen viele Ideen unserer Kundschaft direkt in die Geräte ein. Insbesondere der Wunsch, Qualität Made in Germany kaufen zu können.
Ja-zu-Deutschland: Wenn man sich die Entwicklung bei Nokia im Moment anschaut, dann stellt man sich die Frage, ob man überhaupt noch konkurrenzfähig in Deutschland Handys produzieren kann. Was ist das Geheimnis Ihrer Firma? Haben Sie in diesem Bereich keine Konkurrenz oder produzieren Sie hier günstiger, als es anderen möglich ist? Kann Nokia vielleicht noch etwas von Ihnen lernen? Vollständiger Artikel